Die Mädchen-AGs der 5. und 6. Klassen stellen sich vor

In den Jahrgängen 5 und 6 hatten einige Schülerinnen die Möglichkeit jeweils einen Nachmittag pro Woche gemeinsam „unter sich“ zu verbringen. Sie konnten sich mit ihren Ideen einbringen und haben sich mit Themen beschäftigt, die sie betreffen. Diese waren in den beiden AGs natürlich unterschiedlich – je nach den Interessen der jeweiligen Mädchen.
So haben wir im Jahrgang 5 beispielsweise viele Brett-, Sport- und Laufspiele zusammen gespielt, Slime hergestellt, Waffeln und Pizzabrötchen gebacken, unsere eigene Weihnachtsfeier geplant und organisiert, zusammen überlegt, was eigentlich typisch Mädchen ist oder sein soll und Interviews zum Thema: Mädchen und Frauen in der Gropiusstadt durchgeführt.
Die AG des 6. Jahrgangs hat eine große Aktion auf dem Pausenhof der B-Häuser zum Internationalen Mädchentag am 11.Oktober organisiert und betreut - wobei sie von den Mädchen der 5. Klassen tatkräftig unterstützt wurden. Wir haben einen Filmnachmittag veranstaltet und uns mit unterschiedlichen Themen auseinander gesetzt, wie: Familie, Frauentag, Mädchenzeitschriften, typisch Mädchen !?- Gibt es das überhaupt?  oder auch Mädchen in aller Welt. Beim letztgenannten Projekt haben wir uns gegenseitig Musik aus verschiedenen Ländern vorgespielt, die wir gern hören und Leckerein aus aller Welt gekostet. Außerdem haben wir ein Vision Board erstellt, in dem wir uns damit beschäftigt haben, was wir uns für unser Leben in den nächsten 10 Jahren wünschen.
Nun geht unser Schuljahr zu Ende und wir hoffen mit unserer Vorstellung das Interesse bei einigen Mädchen für das nächste Schuljahr geweckt zu haben.

Frau Noffke
Schulsozialarbeit Grundstufe