Exkursion in den Bundesrat

Exkursion in den Bundesrat

Am Mittwoch den 18.01.2017 besuchten die PW-Grundkurse der Walter-Gropius- Schule den Bundesrat, der sich in der Leipziger Straße in Berlin-Mitte befindet. Nach der Begrüßung durch eine bildungspolitische Referentin des Bundesrates begann die Führung in der Wandelhalle, die von den Politiker_innen für repräsentative Interviews genutzt wird und in dem noch Teile des ursprünglichen Preußischen Herrenhauses zu erkennen sind. In dieser Halle ist eine Installation mit drei Stäben angebracht, die die drei Gewalten symbolisiert. Anschließend betrat die Gruppe über die Besuchertribüne den Plenarsaal und wurde über die Struktur und die Aufgaben des Bundesrates sowie die konkrete Sitzordnung und die Abläufe im Plenarsaal informiert. Danach sollten alle Schüler_innen selber die Rolle der Bundesratsmitglieder einnehmen und in einer Simulation über einen Gesetzesentwurf der Bundesregierung, den „Führerschein mit 16“, abstimmen. Die Schüler_innen vertraten entweder eine der 16 Landesregierungen, Mitglieder der Bundesregierung oder den_die Bundesratspräsident_in. Nach einer Einarbeitungs- und Beratungsphase kam es nach der Stellungnahme aller Landesregierungen sowie der Bundesregierung bereits in der ersten Abstimmungsrunde zu einer absoluten Mehrheit gegen den Gesetzesentwurf. Die Sitzung wurde beendet und damit endete auch der Besuch im Bundesrat. Die Exkursion war sehr informativ und ermöglichte durch das Rollenspiel einen besseren Einblick in die Arbeit des Bundesrates.

Verfasst von den Schüler_innen des GK1

Zurück