"Yallah!" Was tun gegen Rechtspopulismus und antimuslimischen Rassismus?

"Yallah!" Was tun gegen Rechtspopulismus und antimuslimischen Rassismus?

Dies fragte das Oberstufenforum Religion & Politik am 1. Februar 2018 in einer Podiumsdiskussion mit ca. 140 SchülerInnen und LehrerInnen. Unter den externen Gästen waren der Neuköllner Schulrat Herr Dahms, Katharina von Bremen aus dem Vorstand der Neuköllner Bürgerstiftung, Pierre Asisi von dem Bildungsverein ufuq und zwei Referentinnen der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung, sowie Marcel Sonneck vom Satirekollektiv „Die Datteltäter“.

Die Veranstaltung wurde von den Schülerinnen Heba Amara, Vanessa Akyeamah und Antonia Katavić des 13. Jahrgangs moderiert. Nach einem satirischen Problemaufriss durch Idil Baydar in der Rolle der Jilet Ayse wurden u.a. die Ursachen für den gegenwärtigen Rechtspopulismus diskutiert, Überschneidungen zum Rechtsextremismus, sowie Diskriminierungserfahrungen in der muslimischen Gemeinde und an Schulen. Gefragt wurde außerdem, wer rechtspopulistische WählerInnen sind und was Schule und Gesellschaft gegen die mögliche Gefährdung der freiheitlichen Demokratie tun können.

Ein spannender Auftakt des Oberstufenforums Religion & Politik 2018.

Gäste:

  • Idil Baydar aka Jilet Ayse (Komikerin),
  • Younes Al-Amayra / Die Datteltäter (Satiriker),
  • Saraya Gomis (Antidiskriminierungsbeauftragte für Schulen, Berliner Senatsverwaltung)
  • Burhan Kesici (Generalsekretär des Islamrates für die Bundesrepublik Deutschland)
  • Daniel Bax (Journalist und Autor, Mediendienst Integration)

Moderation:

  • Heba Amara,
  • Vanessa Akyeamah,
  • Antonia Katavić

Kemal Akgül (muslimische Religion) und Goran Subotic (christliche Religion)

 

 

in Kooperation mit: