Berufseinstiegsbegleitung

Berufsorientierung an der WGS

Unser Ziel ist es, dass nach der Schulzeit unsere Schülerinnen und Schüler eine Anschlussperspektive haben.

In dem Zusammenhang bieten wir u.a. Hilfe und Unterstützung bei der Praktikums- , Berufs- und Studienwahl an.

Diese sieht wie folgt aus.

 

7. Jahrgang:

Potentialanalyse zur Feststellung der Stärken eines jeden Schülers

 

8. Jahrgang:

Teilnahme an „Komm auf Tour“; zweiwöchige Werkstatttage (jeweils 3 x 3 Tage), die sowohl auf den Stärken der Jugendlichen aufbauen, als auch produkt- und handlungsorientiert sind; der VME-Truck parkt auf unserem Schulgelände und die Schülerinnen und Schüler „schnuppern“ in die Metall- und Elektroindustrie

 

9. Jahrgang:

dreiwöchiges Betriebspraktikum; Bewerbungstraining am Ende des Schuljahres mit einem Einblick Einstellungstests, Vorstellungsgespräche usw.; individuelle Betreuung von den Berufseinstiegsbegleiterinnen

 

10. Jahrgang:

gemeinsamer Besuch von verschiedenen Ausbildungsmessen; Unterstützung bei der Bewerbung um einen Ausbildungsplatz oder bei der Wahl eines OSZ durch das BSO-Team der Schule; Nutzung der Kooperation mit dem OSZ Knobelsdorff; individuelle Betreuung von den Berufseinstiegsbegleiterinnen; wöchentliche Sprechstunde bei Frau Jäkel und Herrn Schlenger

 

Oberstufe:

Beratung von Frau Cämmerer Studientag für den 12. Jahrgang zur Berufs- und Studienorietierung

 

Unterstützt werden wir von unseren außerschulischen Partnern:

Frau Jäkel (für die Mittelstufe) und Frau Cämmerer (für die Oberstufe) von der Agentur für Arbeit, Herr Schlenger von dem OSZ IMT (Vertreter der Beruflichen Schulen), Frau Heitman und Frau Kielian von TÜV- Rheinland (Berufseinstiegsbegleiterinnen) und Dozenten von SBH-Nord (Potentialanalyse, Werkstatttage)