Zirkusprojekt 2016

Zirkusprojekt 2016

Zirkusprojekt 2016

Vom 4. bis zum 9. April 2016 waren die Klassen 3/1, 3/3, 4/1, 5/1 und 6/1 im Zirkus Mondeo. Von Montag bis Freitag wurde in verschiedenen Disziplinen fleißig trainiert und am Samstag folgte die große Vorstellung für die Eltern, Geschwister, Verwandte und Freunde.

Es war eine sehr schöne Woche im Zirkus, die allen gut gefallen hat. Wir bedanken uns herzlich beim Team des Zirkus!

Wir waren im Zirkus Mondeo mit der Klasse. Es gab die Bodenakrobaten, die Jongleure, Tempotrampolin, Orientalshow, Trapez und Clowns. Außerdem gab es viele Tiere, die wir streicheln durften. Im Zirkus haben wir viel gelernt. Die Leute waren da sehr nett. Das Wichtigste beim Zirkus ist trainieren für die große Vorstellung. Die Show ist uns gut gelungen. Es hat sehr viel Spaß gemacht. Wir danken dem Zirkus Mondeo. Ihr seid toll.

Annam, Ermal, Ali, Batuhan, Chayenne, Beyza (Klasse 3/1)

Clowns

Ich war mit 2 anderen in der Clown Gruppe B. In meiner Gruppe war Cem aus der 4/1 und von der 3/1 Eren. Ich war der Clown Medium, Cem war der Clown Banane und Eren der Clown Zitrone. In der Probe haben wir uns sehr bemüht. Unser Trainer war übrigens Marco, der uns in den Proben sehr zum Lachen gebracht hat. Am Samstag war die Aufführung. Alles ist sehr gut gelaufen. Ich bedanke mich sehr bei dem Zirkustrainer.

Onur (Klasse 6/1)

 

Jongleure

Im Zirkus habe ich gelernt Ringe gleichzeitig zu werfen, über Kreuz zu werfen, zwei Ringe aus einer Hand zu werfen und mit drei Ringen zu jonglieren. In meiner Freizeit habe ich die Tiere gestreichelt oder angeguckt.

Philip (Klasse 4/1)

Am ersten Tag im Zirkus haben wir uns vorgestellt. Wir haben mit den Ringen jongliert und haben ein paar Übungen gemacht. Am zweiten Tag im Zirkus fangen wir sofort an. Wir haben zum Aufwärmen mit den Ringen Dinge wiederholt. Dann wurden 6 Jongleure ausgewählt, die mit 3 Ringen jonglieren. Am dritten Tag im Zirkus haben wir Partnerübungen gelernt. Am vierten Tag im Zirkus hatte die Orientalshow Generalprobe. Am fünften Tag hatten alle Generalprobe außer die Orientalshow. Wir die Jongleure waren gut. Am Samstag, wo die Aufführung war, waren alle gut.

Endrit (Klasse 5/1)

 

Hula-Hop

Jeder durfte aussuchen, was er machen möchte und ich habe Hula-Hop gewählt. Wir haben viele Sachen geübt, wie einen Reifen mit der Hand schwingen. Das war schwer, aber nach 2 Tagen konnte ich es. Was ich am Besten fand, ist einen Reifen am Knie zu schwingen und was am Schwersten war, ist 2 Reifen an der linken und rechten Hand zu schwingen. Das habe ich aber gelernt von den netten Trainern.

Cagla ( Klasse 6/1)

 

Trapez

Wir waren am Trapez und meine Übung hat mir sehr gefallen. Wir haben unsere Übung schnell gelernt. Am Donnerstag war die Generalprobe und alle haben zugeschaut. Am Samstag war die Aufführung. Unsere Eltern sind gekommen. Wir waren nicht als erstes dran.Und dann habe ich meine Übung gemacht und alle haben geklatscht.

Hanan (Klasse 6/1)

Am ersten Tag waren wir im Zirkus, da haben wir trainiert. Also ich hatte am Trapez geübt und es hat sehr Spaß gemacht. Am Anfang mussten wir 50 Hampelmänner machen. Unsere Trainerin hieß Julia. Am Dienstag hatten wir weiter geübt. In der großen Pause gab es eine Disco. Am Mittwoch hatten wir Partnerarbeit geübt. Und in der großen Pause hatten wir wieder eine Disco. Am Donnerstag sind wir mit dem Trapez hochgefahren, da hatte ich erstmal richtig Angst. Am Freitag hatten wir die Generalprobe. Es war so cool! Und am Samstag war die Aufführung, es war Bombe!

Hayat (Klasse 5/1)

In der Zirkuswoche war ich beim Trapez. Am Montag sind wir zuerst in unseren Gruppen eingeteilt worden. Meine Trainerin war Julia. Sie war sehr nett zu uns. Zuerst trainierten wir einzeln. Mittwoch haben wir zum ersten Mal mit dem Partner gearbeitet. Donnerstag sind wir dann in die Luft gefahren. Freitag war die Generalprobe. Samstag war die große Galavorstellung um 11 Uhr. Das Motto war die Fee und Peter Pan.

Isabella (Klasse 6/1)

 

Orientalshow

In der Orientalshow gab es verschiedene Tätigkeiten. Es gab eine Tiervorführung und einen Auftritt auf dem Nagelbrett. Ich hatte sehr viel Respekt auf dem Nagelbrett. Das Brett bestand aus 2400 Stahlnägeln. Ich bin mit den Füßen, Bauch und Rücken drauf. Für die Vorstellung haben wir sehr hart trainiert. Am Samstag war dann die große Vorstellung. An der Vorstellung lief alles nach Plan. Dieses Zirkusprojekt hat mir sehr gefallen.

Tarek (Klasse 6/1)

Wir Mädchen haben bei der Orientalshow mitgemacht. Wir haben den Tanz schnell gelernt und konnten den sehr gut. Wir haben den Kleineren geholfen.

Ilayda (Klasse 6/1)

Ich habe in dieser Woche sehr schöne orientalische Tänze gelernt, die ich noch die gesehen habe. Die Trainer waren sehr nett und lustig. Es war eine sehr interessante Woche.

Yasmena (Klasse 6/1)

 

Bodenakrobatik

Ich war bei Bodenakrobatik mit Aylin und Melis. Wir haben die Doppelbrücke und die große Fahne gelernt. Die Trainer heißen Julia, Marco, Dennis, die sind alle ganz nett. Mittwoch in der großen Pause hatten wir Disco und sie haben uns was vorgeführt. Es war toll. Es gab auch Tiere, z.B. Ponies, Kamele, Pferde und auch ein Lama. Der Tiepfleger heißt Andi. Donnerstag hatte die Orientalshow Generalprobe. Und Freitag hatten wir Generalprobe. Samstag war die Aufführung. Wir hatten Kostüme bekommen. Meine Mama war da, das war voll cool. Meine Mutter war stolz auf mich.

Helin (Klasse 5/1)

Ich war in der Gruppe Bodenakrobatik. Am 1. Tag haben wir gelernt Brücken zu machen. Wir hatten große Pause und wenn sie zu Ende gegangen ist, wurde uns etwas von den Trainern aufgeführt. Manchmal hat auch ein Pferd etwas aufgeführt. Am nächsten Tag haben wir gelernt eine Pyramide zu machen. Manchmal gab es eine Disco, wo meine Freundinnen und ich getanzt haben. In den großen Pausen ging ich zu den Tieren, man durfte sie streicheln. Am Freitag war die Generalprobe und am Samstag die Aufführung. Als wir die Aufführung hatten waren wir Piraten. Ich musste ein Kleid tragen! Es hat mir sehr Spaß gemacht.

Melis (Klasse 5/1)

 

Tempotrampolin

Im Zirkus war ich bei der Gruppe Tempotrampolin. Die Gruppe war sehr gut drauf und unser Trainer musste nicht viele negative Sachen über mich sagen. Viele Tiere waren auch da. Alle haben sich um die Tiere gekümmert. Und insgesamt hat alles Spaß gemacht. Beim Auftritt habe ich keinen Fehler gemacht. 3 Personen aus meiner Familie waren da: meine Mutter, meine Schwester und mein Bruder. Klaras Onkel saß bei meiner Mutter.

Daaron (Klasse 4/1)

 

Die Aufführung

Als es begann waren zuerst die Orientalshow-Mädchen dran. Sie haben mit einem Kostüm schön getanzt. Danach waren die Orientalshow-Jungs dran. Sie haben Schuhe und Socken ausgezogen, denn sie sollten auf einem Nagelbrett stehen. Ganz mutig hatte ein Junge sein T-Shirt ausgezogen und hatte sich mit dem Bauch und Rücken raufgelegt. Man war das mutig! Nach der ganzen Orientalshow waren die Jongleure dran. Als sie in die Manege gegangen sind, hatten sie eine Kappe auf und einen Ring um den Hals. Je einen Ring hatten sie in der Hand. Zuerst haben sie mit den Ringen geklatscht, doch danach haben die,die konnten über Kreuz geworfen. Nach dem Kreuz werfen haben ein paar Kinder mit 3 Ringen jongliert. Das war toll! Am Ende vom Jonglieren hat man Partnerübungen gemacht, die mit 4 oder 3 Kindern waren. Nachher waren die Clowns da. Was wäre ein Zirkus schon ohne Clowns? Natürlich waren die Witze urkomisch! Nach den Clowns waren die Trapez-Leute da. Zuerst haben sie alleine tolle Kunststücke gezeigt. Dann waren sie immer zu 2 auf der Stange. Das sah total supertoll aus! Die Musik im Hintergrund hat auch toll dazu gepasst. Es kam auch noch viel mehr, z.B. Tempotrampolin. Am Schluss haben wir uns für alles bedankt und dann wars vorbei.

Klara (Klasse 4/1)